Verteilung der persönlichen Finanzen

Heute möchte ich ihnen kurz aufzeigen wie es nach meiner Ansicht sinnvoll ist, dass eigene „Vermögen“ gesamt zu verteilen. Dies ist meine persönliche Ansicht welche natürlich immer wieder angepasst werden kann und sollte.

Um so viel wie möglich Risiken abzudecken finde ich die folgende Verteilung sinnvoll:

60% Tagesgeld oder ähnliche Anlagen (schneller Zugriff in Notsituationen)
20% Aktienhandel oder ähnliches (gute Gewinne aber mittleres Risiko)
10% Gold oder Silber (Krisensicher bei Währungscrash)
10% Bargeld

Damit deckt man alle Bereiche ab, sowohl die mit niedrigen Zinsen aber sichere Anlage, als auch die mit höheren Gewinnen aber risikoreicheren Anlagen. Der Rest (Gold,Silber,Bargeld) gibt mir eine Restsicherheit in allen Lebenslagen.

Viel Erfolg beim Handeln und verdienen.

Nachtrag am 15.7.2018

Mittlerweile stimmt die o.g. Empfehlung der Verteilung nicht mehr aufgrund der niedrigen Zinsen. Somit würde ich eher folgende Verteilung bevorzugen:

30% Tagesgeld oder ähnliche Anlagen (schneller Zugriff in Notsituationen)
40% Aktienhandel oder ähnliches (gute Gewinne aber mittleres Risiko)
10% Gold oder Silber (Krisensicher bei Währungscrash)
10% Bargeld
10% Sonstiges (Immobilien, Tradingkonto, evtl.extra Bargeld usw.)

 

Haftungsausschluss: Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen.
Advertisements

Grundlagen Devisenhandel

Heute geht es hier um die Grundlagen im Devisenhandel. Devisen sind nichts anderes als Währungen, wobei immer zwei Währungen als Währungspaar gehandelt werden. Die wohl bekannteste ist dabei der Euro und der Dollar-im Devisenhandel gekennzeichnet als EURUSD. Die angezeigte Währung sagt aus wieviel die erste Währung gegenüber der zweiten Wert ist im Tausch. Wenn Sie also 1 Euro gegen Dollar tauschen möchten und der Kurs z.B. 1.1950 ist bedeutet dies Sie bekommen für 1 Euro= 1,1950 Dollar.

Es wird dabei immer bis 4 Stellen nach dem Komma gehandelt. Die letzte Stelle rechts bezeichnet man im Devisenhandel 1 Pip 1.1950.

Des weiteren wird im Devisenhandel mit Hebel gehandelt. Die Spanne bewegt sich hierbei von X1 bis X400. Das bedeutet wenn Sie z.B. 100 Dollar handeln und setzen einen Hebel von X100, dass ihr Handelsvolumen 10000 Dollar beträgt. Ein höherer Hebel bedeutet einen höheren Gewinn aber auch ein höheres Risiko da die Spanne zwischen Einstieg in den Handel und dem Stopp-Loss, also dem Punkt in dem der Verlust begrenzt wird, geringer wird. Ich bevorzuge einen Hebel von nie mehr als X25 was ihnen nach unten eine Spanne von 200 Pips absichert.

Nicht selten gibt es Kurssprünge an einem Tag von über 100 Pips wobei dann bei dem höchsten Hebel X400 der Trade verloren wäre da der Stopp-Loss den Verlust bei Standart von 50% des eingesetzten Kapitals begrenzt.

Lassen Sie mich abschließend dies an einem Beispiel deutlich machen:

Nehmen wir an Sie handeln EUR/USD mit einem Kapital von $100 bei einem Hebel von X25

Einstieg bei 1.1950 – $100 X25=2500 Handelsvolumen – Gewinn 10% bei 1.1998 – Stopp-Loss bei 50% des eingesetzten Kapital wäre dann 1.1711

Wenn Sie die gleiche Summe mit einem Hebel von X400 handeln sieht das so aus:

Einstieg bei 1.1950 – $100 X400=40000 Handelsvolumen – Gewinn 10% bei 1.1953 – Stopp-Loss bei 50% des eingesetzten Kapitals wäre dann 1.1935

Sie sehen welches Risiko sie damit eingehen bei einem Kursrückgang von nur 15 Pips würden Sie dann $50 verlieren. Nicht einmal erfahrende Profis können das, bis auf wenige Momente im Kursverlauf vorhersagen!

In diesem Sinne Wählen Sie den Hebel mit Bedacht!

So das war ein kleiner Einstieg in den Devisenhandel-demnächst gibts mehr davon.

 

Haftungsausschluss: Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen.

 

Börsenhandelszeiten

Hier eine kleine Übersicht der Handelszeiten für Aktien und Währungen bei meinem Portal etoro beispielhaft. Die Zeiten können mit anderen Portalen und anderen Börsen variieren.

Devisenhandel: Sonntag 23:05 Uhr bis Freitag 22:30 Uhr

US-Aktien: Montag bis Freitag täglich von 15:30 bis 22:00 Uhr

Kryptohandel: Montag bis Sonntag ohne Zeitbegrenzung

Alle Zeitangaben beziehen sich auf GMT+1 also Zeitzone für Deutschland.

Grundlagen

Beginnen wir mit dem wichtigsten im Börsenhandel: Seien Sie sich immer bewusst das man bei falschem oder zu riskanten Handel auch alles verlieren kann! Mann sollte nun nicht aus Angst gar nicht erst beginnen, aber sich dessen immer bewusst sein. Aus diesem Grund gibt es bei eToro, dem Portal bei dem ich Handel auch ein kostenloses Demokonto mit dem man mit „Spielgeld“ alles in Ruhe testen kann und so Erfahrungen im Umgang mit den Märkten und dem Portal sammeln kann. Einer der prägenden Sätze hierbei ist sicher: Handeln Sie nur mit Geld, dass Sie auch bereit sind zu verlieren!

Ziele und Inhalte

Hallo lieber Blogleser, hier auf diesem Blog möchte ich eng verknüpft mit meiner Facebook-Seite, allen Lesern meine Erfahrungen und Infos zum Thema Devisenhandel, Aktienhandel und allgemein gesagt „Geld verdienen“ niederschreiben.

Immer frei nach dem Startgrundsatz: „Reich wird man nicht durch das was man verdient, sondern durch das was man nicht ausgibt!“

In diesem Sinne freue ich mich auf Ihre Kommentare.